Seite auswählen

Erstellen Sie eine interaktive Präsentation mit H5P

In meinem letzten Beitrag habe ich bereits darüber berichtet, wie einfach Sie interaktive Inhalte mit der Open-Source Software H5P erstellen können.

Heute zeige ich Ihnen, wie Sie eine interaktive Präsentation (Course Presentation) mithilfe von H5P erstellen können – übrigens einer meiner liebsten Inhaltstypen in H5P.

 

Was ist eine „Course Presentation“ ?

Eine „Course Presentation“ – oder Präsentation – ist ein folienbasierter Inhaltstyp. Man könnte auch sagen, es handelt sich um eine interaktive Alternative zu PowerPoint. Sie können ganz einfach Bilder, Texte, Videos, Quizfragen und viele andere Inhaltstypen hinzufügen.

 

Wozu kann man H5P Course Presentation nutzen?

Course presentation ist ein sehr vielseitiger Inhaltstyp. Natürlich eignet sich Course Presentation hervorragend zum Erstellen von Präsentationen. Aber auch „klassische“ e-Learning Kurse lassen sich damit prima erstellen. So können Sie zum Beispiel zunächst eine Einführung in ein bestimmtes Thema mittels Text, Bildern, Videos, einfachen Interaktionen etc. geben und dann ein Quiz hinzufügen, mithilfe dessen der Lerner sein neu erworbenes Wissen überprüfen kann.

 

Hier sehen Sie ein Beispiel eines klassischen e-Learning Kurses, der mit H5P Course Presentation erstellt wurde:

 

 

Aber wie ich bereits sagte, Course Presentation ist sehr vielseitig einsetzbar. Sie können damit auch interaktive Szenarien und Spiele erstellen. Dazu müssen Sie nur den „Active Surface Mode“ aktivieren und die Standard-Navigation durch eine individuelle Navigation ersetzen.

 

Hier ist ein Beispiel von einem Erste-Hilfe Szenario, das ich auf diese Weise für einen Pflegedienst erstellt habe:

 

 

 

Wie Sie eine Course Presentation mit H5P erstellen

Lassen Sie uns nun einen genaueren Blick auf die einzelnen Schritte für die Erstellung einer interaktiven Präsentation werfen.

 

Schritt 1: Öffnen Sie den Open H5P Course Presentation Editor

Klicken Sie in WordPress auf „Hinzufügen“ (1) und wählen Sie „Course Presentation“ (2). Der Editor öffnet sich. Denken Sie daran, einen Titel für Ihre Präsentation einzugeben (3).

Schritt 2: Erstellen Sie die erste Folie

Nun können Sie Ihre erste Folie erstellen. Sie können den Folienhintergrund festlegen (4) und entweder ein Hintergrundbild einfügen (5) oder eine Hintergrundfarbe auswählen (6). Dies können Sie entweder für die gesamte Präsentation (7) oder nur für die aktuelle Folie (8) tun.

 

 

Nachdem Sie den Hintergrund gestaltet haben, können Sie Ihre Inhalte hinzufügen. Sie können zum Beispiel Text (9), Bilder (10) oder Formen (11) hinzufügen.

Um eine weitere Folie hinzuzufügen, klicken Sie einfach auf „Neue Folie“ (12). Sie können auch Folien duplizieren (13), verschieben (14) oder löschen (15).

 

Schritt 3: Interaktive Inhalte hinzufügen

Nun wissen Sie, wie Sie Folien hinzufügen und den Hintergrund definieren können. Jetzt wird es Zeit für interaktive Inhalte.

Dazu können Sie aus einer großen Anzahl von H5P Inhaltstypen wählen. Sie können zum Beispiel ein interaktives Video, Quizfragen, Drag and Drop Aufgaben, Dialogkarten und vieles mehr in Ihre Präsentation einfügen.

Werfen Sie doch einmal einen Blick auf folgende Übersicht:

Übrigens habe ich diese  Übersicht ebenfalls mit H5P erstellt – es handelt sich um den Inhaltstyp „Image Hotspots“. Klicken Sie einfach auf die „Plus“-Icons und erfahren Sie mehr über die verschiedenen Inhaltstypen. 

Ein paar Praxistipps für Ihre interaktive Präsentation

 

Aktualisieren Sie regelmäßig Ihre Präsentation

Denken Sie daran, Ihre Änderungen an Ihrer Präsentation regelmäßig zu speichern, indem Sie auf „Aktualisieren“ klicken. Änderungen werden nämlich nicht automatisch gespeichert.

 

Copy and paste

Sie können eine Menge Zeit sparen, indem Sie einzelne Elemente kopieren und an einer anderen Stelle der Präsentation wieder einfügen. Klicken Sie einfach auf den „Copy/Paste“ Button oben rechts oder drücken Sie Strg/ c – Strg/v auf Ihrer Tastatur.

 

Elemente als Buttons anzeigen

Sie können auch fast alle Inhaltstypen als Buttons anzeigen lassen. Dann erscheint ein Button auf der Folie und erst wenn der Nutzer auf den Button klickt, erscheint der dazugehörige Inhalt. Dazu müssen Sie nur die entsprechende Funktion im Editor auswählen. Ich nutze diese Funktion vor allem für „Hotspot“-Interaktionen.